it en de
 
 
 
 
ARCHITEKTUR

ARCHITEKTUR

CUBOIDS

Ein Cuboid benötigt ein für Fahrzeuge zugängliches Grundstück mit einer Abmessung von mindestens 10m x 22m. Die Anzahl der Parkebenen ist variabel. Cuboids werden mit geringfügigem Tiefbau und übersichtlicher Flächenversiegelung gebaut.

Unsere ökologische und flexible Architektur bietet größtmöglichen Komfort und erfüllt moderne stadtgestalterische und verkehrspolitische Vorgaben.

Wir verwenden modulare Betonfertigteile sowie eine architektonische hochwertige, licht- und schallreduzierende Fassade aus Edelstahldrahtgewebe, wodurch die Rohbauzeit weniger als zwei Wochen beträgt. Die Fassade kann durch vertikale Gärten ergänzt werden.

Die effiziente Nutzung urbaner Flächen durch unsere Cuboids erlaubt es, die bisher für den ruhenden Verkehr bereit gestellten Flächen zu verdichten oder zu entsiegeln und damit anderweitig zu nutzen.

EDELSTAHLDRAHTGEWEBE

Gewebe ist licht- und schallreduzierend, dient als Absturzsicherung, bietet architektonisch reizvolle Kombination aus Reflektion und Transparenz

Betonfertigteile

Betonfertigteile in modularer Bauweise vereinbaren flexible Dimensionen der Cuboids in Höhe und Breite sowie verlässliche Stabilität

VERTIKALE GÄRTEN

Fassadenbegrünung partiell als architektonisches Element mit positivem ökologischem Effekt für Lebensqualität urbaner Quartiere möglich

BEschichtungen und beschriftungen

Stellflächen und Wege sind klar gekennzeichnet, Beschichtungen sichern dauerhaft Betonfertigteile gegen Schäden

EDELSTAHLoberflächen

Oberflächen, weitgehend aus hygienischem und robustem nichtrostenden Edelstahl, harmonieren mit Beton und Fassadenelementen

BELEUCHTUNG

Beleuchtung mit dynamischem Lichtmanagement greift für größtmögliche Effizienz auf Bewegungs- und Tageslichtsensoren zurück

Brandmelde- und Sicherheitstechnik

Cuboids sind auf ständig besetzte Leitstelle aufgeschaltet, mit Videoüberwachung ausgestattet und bieten bequeme und sichere Stellflächen

ELEKTROLADESÄULEN

Erschließung der Cuboids und Ladeinfrastruktur optimiert zur Förderung flächendeckender Elektromobilität im urbanen Kontext

Fahrradstellplätze

Fahrradparksysteme können in unteren Ebenen über Aufzugsanlagen oder ergänzte Rampen in Treppenhäusern erreicht werden